Die medizinische Fachrichtung, die sich mit Erkrankungen und Beschwerden im Zusammenhang mit Ohr, Nase und Rachen befasst, wird als HNO bezeichnet. Wenn jemand ein Problem hat, das mit diesem Körperteil zusammenhängt, sollte er einen Termin mit einer HNO vereinbaren, um das zugrunde liegende Problem zu bestimmen. Erfahren Sie mehr über diesen Bereich der Medizin und wann Sie einen Termin vereinbaren müssen.

Was macht der HNO-Arzt?

Nach dem Abschluss der medizinischen Fakultät hat ein HNO-Arzt mit Facharztausbildung mindestens fünf Jahre zusätzliche Ausbildung absolviert und eine Prüfung bestanden. Ein HNO-Arzt ist Experte für die chirurgische und medizinische Behandlung von Erkrankungen von Ohr, Nase, Rachen, Kopf und Hals. Wenn eine Person ein Problem mit einem dieser Bereiche ihres Körpers hat, sollte sie einen Termin bei einer Praxis für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde düsseldorf vereinbaren. Einige der spezifischeren Zeichen, die die Obacht eines HNO benötigt, können hier gefunden werden.

Für chronische Sinusinfektionen

Die Nebenhöhlen sind die offenen Bereiche hinter den Knochen in der Nase und um die Augen. Der in den Nebenhöhlen vorhandene Schleim filtert die eingeatmete Luft und fließt durch die Nase ab. Eine Infektion in diesem Bereich kann auftreten, wenn der Schleim verstopft ist und nicht richtig abfließen kann. Bakterien, Viren und andere Keime können eine Sinusinfektion verursachen, die häufig auftritt als Sinusitis bezeichnet. In diesem Fall fühlt sich eine Person verstopft und kann Druck und Schmerzen im Gesicht spüren.

Für Fälle von Laryngitis

Eine heisere, angespannte oder krächzende Stimme ist ein verräterisches Zeichen für eine Kehlkopfentzündung. In einigen Fällen verliert eine erkältete Person ihre Stimme. Wenn das Problem jedoch länger als sechs Wochen anhält, kann ein anderes gesundheitliches Problem die Ursache sein. Eine HNO kann das zugrunde liegende Problem bestimmen.

Wucherungen, Klumpen oder Schwellungen in den Stimmbändern können die Stimme einer Person verändern. Rauchen, GERD, Verletzungen und Stimmstörungen können ebenfalls zu diesem Problem führen. In manchen Situationen kann Krebs sogar zu Stimmveränderungen führen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, einen HNO-Arzt aufzusuchen, wenn sich die Stimme einer Person weiterhin verändert.

Pflege für eine Ohrenentzündung

Während Ohrenentzündungen bei Kindern anscheinend häufiger auftreten, können sie auch Erwachsene betreffen. Bei den meisten Ohrenentzündungen handelt es sich um Entzündungen im Mittelteil des Ohrs. Dies tritt auf, wenn sich bei einer Infektion oder Allergie Keime oder Schleim hinter dem Trommelfell ansammeln. Dies kann Schmerzen verursachen und zu Hörproblemen führen. Wenn eine Person an einer schweren Ohrinfektion leidet, kann das Trommelfell platzen. Ein weiteres Problem, das zu Ohrenschmerzen bei Erwachsenen führen kann, ist ein Tumor, der im Hals des Patienten wächst.

Wenn eines dieser Symptome oder Probleme vorliegt, sollte eine Person sofort einen HNO-Termin vereinbaren. Der Arzt kann die zugrunde liegende Ursache des Problems bestimmen. Mit diesem Wissen ist es viel einfacher, die richtige Behandlung zu verschreiben.

By Admin